Cornelia Pünsch
Gabriele Schwarz-McCord

Volpertshäuserstrasse 20
35578 Wetzlar

Telefon: 06441 - 975097

Physiotherapie


Physiotherapie ist ein weites Feld.

In der Physiotherapie werden Menschen mit chronischen und akuten Schmerzen behandelt. Darunter fallen Bandscheibenvorfälle, Schmerzen im Rücken, Beschwerden der Halswirbelsäule, Traumen z.B: Unfall, Sportverletzungen mit Knochenbrüchen oder Verletzungen der Band- und Muskelstruktur.

Ein weiterer großer Behandlungsschwerpunkte ist die Behandlung von neurologischen Patienten mit Schlaganfall, Multiple Sclerose (MS) und durch traumatisch erworbenen oder prä- und postnatalen Schädigungen des Zentralen Nervensystems (ZNS). Im Bereich der Onkologie bieten wir Patienten nach operativen Eingriffen Narbenbehandlungen, Lyphdrainage und muskulären Aufbau an. Ein weiterer Bereich der Physiotherapie ist die Behandlung von Harninkontinenz als Folge bei Schwäche in der Beckenbodenmuskulatur.

In der Pädiatrie werden Kinder mit motorischen Entwicklungsstörungen sowie angeborene und erworbene Fehlstellungen unterstützt.

 

Manuelle Therapie (MT)

Manuelle Therapie ist eine systematische physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung des Bewegungssystems. Die eigentliche Manuelle Therapie, die Behandlung mit den Händen zur Schmerzlinderung, zur Mobilisierung und zur Beeinflussung der Gewebebeschaffenheit, ist dabei ein Bestandteil eines umfassenden Konzeptes.

 

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Die Philosophie der PNF beinhaltet, dass Menschen lernen können ihre Potentiale zu nutzen um Reserven für Alltagsfunktionen zu mobilisieren. Das oberste Behandlungsziel ist es, unabhängig von der Diagnose, die Lebensqualität des Patienten zu fördern.

 

Triggerpunkttherapie

Die Triggerpunkttherapie hat als Ziel die Beseitigung sogenannter „myofaszialer Triggerpunkte“. Das sind lokal begrenzte Verhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können.